Mount Cook National Park

Dieser Beitrag ist Teil der Serie Neuseeland 2015
Zeige alle Beiträge

Von Oamaru ging es nach Mount Cook Village. Bevor wir zum Campingplatz fuhren, gönnten wir uns im dortigen Hotel einen Snack und genossen auf der Terrasse die Aussicht. Im Anschluß ging es auf den sehr einfachen Campingplatz. Nachdem wir uns etwas entspannt hatten und wir ja nicht zum gammeln hier waren 😉 ging es auf den Hooker Valley Track. Vorbei am Mueller Lake ging es zum Hooker Lake in diesen kalbt der Hooker Gletscher. Von hier hat man einen sehr schönen Blick auf Mount Cook. Wieder zurück auf dem Campingplatz machte ich mich noch auf Geocachesuche.

Mueller Glacier mit Mt. Cook

Heute ging es nach Christchurch. Da wir genug Zeit hatten, konnten wir unterwegs an diversen Stellen halten und die Landschaft/Aussicht genießen. Unser erstes Ziel war der Tasman Lake, welchen man gut über die Tasman Valley Road erreicht. Dann weiter zum Mount Cook Airport wo wir uns über die Möglichkeiten eines Hubschrauberflugs über die Gletscher informierten, leider fanden wir die Preise jenseits von Gut und Böse (minimum ca. 500€) und fuhren weiter. Auf dem Mount John, einem kleinen Berg am Westufer des Lake Tekapo machten wir Pause. Allein die Fahrt hinauf und wieder hinunter, ist diesen Abstecher wert. In Geraldine bogen wir auf die Inland Scenic Route 72 ab und folgten dieser bis Darfield von hier ging es dann direkt nach Christchurch auf den Top10 Campingplatz im Norden der Stadt. Beim „einchecken“ sahen wir Werbung für das Christchurch Tramway Restaurant, so fragten wir nach ob noch Plätze frei wären und bekamen noch einen Tisch für den nächsten Tag 🙂


Am Ende des Tages hatten wir auch noch 21 Geochaches geloggt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.